Projekt

Klimaschutz im Kindergarten!

2012_Energieschule_GreenCity (1)_webWoher kommt der Strom aus der Steckdose? Und steht er uns unbegrenzt zur Verfügung? Damit bereits die Jüngsten für einen nachhaltigen Umgang mit Energie sensibilisiert werden, setzt wir in Oberhaching vom 24. bis 28. November das Projekt „Wir machen Zukunft – Klimaschutz im Kindergarten um. Beim Experimentieren, Philosophieren, Basteln und auf dem Energieparcours erleben die Kinder Strom und Wärme als wertvolle Ressource und erkennen, dass Energiesparen kinderleicht ist. Im Vorfeld der Projekttage findet ein Energierundgang in den Räumlichkeiten des Kindergartens statt. Die hier durch einen Energieberater ermittelten Einsparpotenziale werden anschließend in einer Fortbildung für die ErzieherInnen aufbereitet. So werden konkrete Verhaltensänderungen an alle Beteiligten weitergegeben: gemeinsam geht Oberhaching in Richtung Zukunft.

Details



Kurz gefragt – hinter den Kulissen von Green City

Manche von Euch haben vielleicht das eine oder andere Projekt von uns schätzen und lieben gelernt. Ihr fahrt gerne bei der AOK Blade Night mit, flaniert im Sommer über das Streetlife Festival, besucht mit Euren Kindern die Ökolumbini oder verfolgt die Diskussionen bei der Grünen Bühne. Aber wisst Ihr eigentlich so wirklich, wer hinter Green City steckt? Bei dieser Frage kam uns die Idee, eine kleine Videoclip-Reihe zu starten.

Details



Unsere Gunda holt den Deutschen Alterspreis

Gunda KraussWir gratulieren unserem Mitglied Gunda Krauss von Herzen zum Gewinn des Deutschen Alterspreises! Gunda setzt sich seit vielen Jahren dafür ein, im Alter umweltfreundlich mobil zu bleiben. So fuhr sie 2009 im Rahmen einer Green City-Aktion trotz Hüftproblemen mit dem Pedelec von München bis Rügen. Nächstes Jahr macht sie sich auf zur nächsten Tour, der Route 76. Auch dieses Mal lautet die Botschaft: Radeln im Alter ist möglich! Auf der Webseite der Robert-Bosch-Stiftung heißt es zur Preisverleihung: “Frau Krauss will (…) andere Menschen ermutigen, den eigenen Weg bis ins hohe Alter zu gehen. Und so steht sie mit ihrer Neugier, ihrer Lebenslust und ihrem Mut, sich auch im Alter immer wieder neuen Herausforderungen zu stellen, für ein neues, aktives Alter. Hiervon zeigte sich die Alterspreis-Jury sehr beeindruckt und ist überzeugt, dass durch Frau Krauss und die „Route 76“ eingefahrene Denkmuster zum Thema Alter aufgebrochen (…) werden.”

 Ansprechpartnerin



Informationsabend: Ehrenamt bei Green City

GreenCity_URBAN_PARADISE_SimoneNaumann_ausgesUmweltschutz heißt Anpacken! Wer sich in seiner Freizeit gerne für ein lebenswerteres München einsetzen möchte, dem stehen bei Green City e.V. viele Möglichkeiten offen. Bei Projekten wie dem Streetlife-Festival, der AOK Blade Night, oder den Kleidertauschpartys suchen wir stets helfende Hände. Wie Ihr euch ehrenamtlich bei uns engagieren könnt und welches Projekt am besten zu Euch passt, erfahrt Ihr am 16. Januar 2015 bei unserem Informationsabend. Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Details



Adventszauber auf dem Giesinger Grünspitz

gs1Auch im Winter bietet der Giesinger Grünspitz einen tollen Raum für Veranstaltungen. Um die Vorweihnachtszeit einzustimmen, laden wir Euch am 14. Dezember zu einer gemeinsamen Adventsfeier ein. Live-Musik und Feuertonnen gestalten eine gemütliche Atmosphäre. Für die Kleinen gibt es eine Bastelstation und ein Musiktheater. Heiße Getränke, Kuchen und selbst gemachtes Stockbrot sorgen für das leibliche Wohl und nach Einbruch der Dunkelheit verzaubern Euch spektakuläre Feuertänzer. Außerdem gibt es eine Tauschbörse für Weihnachtsschmuck. Falls Ihr brauchbare Weihnachtsdekoration Zuhause habt, seid Ihr herzlich eingeladen, diese mitzubringen. Wir freuen uns auf Euch!

Details

 



Kann Konsum die Welt retten?

GNU Free Documentation License: Nino Barbieri

Wird alles gut, wenn wir nur noch fairgehandelte Bioprodukte kaufen, auf Elektromobilität setzen und unsere CO2-Emissionen kompensieren? Manche sehen das kritisch und fordern den radikalen, gesellschaftlichen Wandel, um die drängenden Umweltprobleme zu lösen. Diese Gegensätze diskutieren auf der Grünen Bühne am 3. Dezember die Autorin Kathrin Hartmann („Ende der Märchenstunde“) und Christoph Harrach, Gründer der Plattform KarmaKonsum. (Foto: GNU Free License, Nino Barbieri)

Details



So schmeckt Klimaschutz!

Klimakueche_POS_RGB_webWirkt sich der eigene Lebensmittelkonsum auf den Klimawandel aus? Mit dieser Frage beschäftigten sich SchülerInnen der Mittelschule an der Situlistraße vom 4. bis 6. November im Rahmen der Klimaküche. In Workshops lernten die Jugendlichen, wie sie mit verringertem Fleischkonsum, bewusstem Einkauf regionaler und ökologischer Lebensmittel und der Vermeidung von Lebensmittelabfällen einen direkten Beitrag zur CO2-Einsparung leisten können. Welchen Eindruck der Workshop bei den SchülerInnen hinterlassen hat?

 Mehr lesen



Begrünungsbüro berät BürgerInnen

extensive_dachbegruenung_ZinCoMünchen braucht BürgerInnen, die sich als Vorreiter für Gebäudebegrünungen einsetzen. Allein müsst Ihr diesen Schritt aber nicht gehen. Unser Begrünungsbüro bietet kostenfreie Beratungsgespräche an. ExpertInnen informieren Euch darüber, welche Form der Bepflanzung für Euer Gebäude die richtige ist. Macht einfach telefonisch einen Termin mit uns aus. Es gibt für jedes Gebäude die passende Begrünungsform!

AnsprechpartnerInnen

 



Winterliche Vogelwelt bei den Ökolumbini

Ökolumbini November 2011Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und bringt Veränderungen für die Lebensbedingungen der heimischen Tierwelt mit sich. Richtung Süden fliegen oder Winterschlaf halten – jedes Tier hat seine eigene Taktik, die frostige Zeit zu überstehen. Am 20. Dezember erfahren die Ökolumbini, welche Tiere in Deutschland überwintern und wie ihnen das am besten gelingt. Aus Körnern, Nüssen und Fett basteln die Kinder anschließend Futterhilfen für Meise und Co. Damit unterstützen sie nicht nur die Vögel bei ihrer Nahrungssuche, sondern haben auch eine tolle Möglichkeit, unterschiedliche Vogelarten zu beobachten und kennen zu lernen.

Details



Ist der Mythos Auto Vergangenheit?

Leitung Mobilität Green City e.V.: Andreas SchusterJahrzehnte lang war das eigene Auto der Inbegriff für Freiheit und Unabhängigkeit. Darüber hinaus galt es für viele Menschen als Statussymbol. Doch ist dieses Sinnbild eigentlich noch zukunftsfähig? Wir von Green City finden: Nein! Überfüllte Straßen, Abgase und Lärm passen nicht in eine moderne und menschenfreundliche Stadt. Deshalb laden wir Euch am 13. November zusammen mit unserem Mobilitätsexperten Andreas Schuster zu dem Vortrag “Abschied vom Mythos Auto” ein. Die anschließende Diskussion soll Gedankenanreize geben, wie wir Städte lebenswerter gestalten können.

Details