Suche

Maximilianeum

Die Solaranlage auf dem Maximilianeum, dem Sitz des Bayerischen Landtags und der Stiftung Maximilaneum, produziert mit einer Leistung von 20,04 kWp rund 18.000 kWh Solarstrom jährlich. Als Wahrzeichen Münchens leisten die Sonnenkraftwerke auf dem Parlamentsgebäude vor allem einen symbolischen Beitrag zum Ausbau der Erneuerbaren Energien.
Am 17.03.2005 fand die offizielle Einweihung dieser Anlage im Beisein des Landtagspräsidenten Alois Glück (CSU) sowie mehrerer Landtagsabgeordneten von SPD und Grünen statt. Zuvor war eine Anzeigentafel angebracht worden, die den Abgeordneten, Verwaltungsmitarbeitern und nicht zuletzt den Bürgerinnen und Bürgern verdeutlicht, dass auf dem Dach „himmlische“ Energie in Strom umgewandelt wird.

Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Bayerischen Landtags wurde in dem Solarpark Isar 2004 von Green City Energy gebündelt, an dem sich Bürger beteiligen konnten.

Zahlen & Fakten
  • Standort & Fläche
    Dach des Bayerischen Landtags in der Landeshauptstadt München, Bayern
  • Installierte Leistung
    20,04 kWp
  • Modultyp
    Kyocera Modulausrichtung: S (180°) Modulneigung 8°
  • Stromproduktion progn. p.a.
    18.000 kWh
  • versorgte Haushalte
    5
  • Inbetriebnahme
    2004
/* */