Suche
Übersicht Investition in Stromspeicherlösung
14. Mai 2018

Green City und emmy erweitern
E-Roller-Flotte in München

Mehr Elektro-Schwalben für München – Diesen Monat weitet das E-Roller-Sharing »emmy« das Geschäftsgebiet aus. Nachdem die ersten 50 Elektro-Roller im Sommer 2017 gemeinsam von dem Berliner Sharing-Startup »emmy« und der Green City Energy AG im Rahmen einer Kooperation auf die Straßen Münchens gebracht wurden, wird die Flotte nun aufgestockt. Mit zusätzlichen 100 E-Schwalben wird das Sharing-System bis Ende Mai bereichert. Der Grund dafür ist das erfolgreich angelaufene Crowdinvesting von Green City für mehr E-Roller in der Stadt.

Ankunft der neuen E-Roller-Flotte, Foto: Martin Betzold

Das Crowdinvesting im Überblick

Seit Mitte März können Anleger die Verkehrswende in München dank Green City aktiv verbessern. Damit »emmy«  eine wirkliche Alternative zum konventionellen Stadtverkehr darstellt, sollen aus den 50 E-Rollern im Sharing-System 450 werden – ein klares Ziel! Bis zu 10.000 Euro kann jeder Anleger in das Sharing-Projekt investieren und so seinen Anteil leisten. Beim Crowdinvesting handelt es sich, im Gegensatz zu einer Spende im Rahmen eines Crowdfundings, um ein Nachrangdarlehen mit festen Konditionen: Eine Verzinsung von bis zu 4,25 Prozent, eine Laufzeit von nur fünf Jahren und ein Start der Rückzahlung nach bereits drei Jahren. Um 400 rote E-Schwalben des Sharing-Anbieters »emmy«  nach München zu bringen, werden maximal 1,5 Millionen Euro eingeworben.

Jetzt investieren!

 

Erfolgreicher Start der Crowd-Finanzierung

Mit einem Gesamtvolumen von einer halben Million Euro haben rund 200 Investoren bereits dafür gesorgt, dass die Münchner E-Rollerflotte diesen Monat um 100 crowd-finanzierte E-Schwalben aufgestockt werden kann. Die Folge ist eine gleichzeitige Erweiterung des Geschäftsgebietes um mindestens 20 km² im Münchner Innenstadtbereich – vorrangig in Schwabing und Giesing. Mit den Worten „Wir sind sehr zufrieden, die Crowd-Finanzierung ist gut gestartet! Aber erst wenn 450 E-Roller durch die Stadt flitzen, haben wir eine ‚emmy‘-Dichte von etwa sechs Rollern pro Quadratkilometer im Bereich des Mittleren Rings“, betont der Green City Energy AG-Vorstand Jens Mühlhaus die Dringlichkeit der Rolleraufstockung. Bisher nutzen bereits 3.000 Münchner die roten E-Schwalben – und es werden immer mehr! Die Nutzung ist einfacher denn je: App downloaden und losbrausen!

Mehr Infos zur emmy-Nutzung finden Sie unter www.muenchen.emmy-sharing.de

Technische Fakten zum emmy-Roller

Für die Sharing-Dienstleistung in München werden seit Sommer 2017 lediglich neue Elektro-Schwalben eingesetzt. Mit einem 4 kW Elektromotor beschleunigt das Remake des DDR-Kultrollers in 5 Sekunden von 0 auf 45 km/h. Die beiden Lithium-Ionen-Akkus sorgen für mehr als 100 km Reichweite – um im Stadtgebiet unbeschränkt mobil zu sein, mehr als genug. In diesem Fall heißt „abgasfrei“ auch gleichzeitig „emissionsfrei“, denn die E-Roller werden mit 100 Prozent Ökostrom von Green City betankt.

Die Ankunft der neuen E-Roller-Flotte

/* */