Suche
25.10.2017 19:30 – 21:00 Uhr orange bar, Zirkus-Krone-Straße 10, 80335 München

Bodenrecht: Gerecht oder ungerecht?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Klimaherbst wird die Frage nach einer gerechteren Bodenordnung und -politik gestellt.

Boden ist – wie Luft und Wasser – ein lebenswichtiges und begrenztes Gut, ist Grundlage der Nahrungsproduktion, Aufenthalts- und Rückzugsraum (Wohnen, Mobilität, Begegnungsort). Er wird jedoch wie eine beliebige Ware auf dem freien Markt gehandelt und darf unbegrenzt gekauft, verkauft und vererbt werden. Bodenspekulation, Landnahme, Gentrifizierung, hohe Mieten und eine ungleiche Vermögensverteilung sind Nebenwirkungen dieser Politik. Wie könnte eine gerechtere Bodenordnung und –politik aussehen?

Referent/innen: Bernadette-Julia Felsch, Detlev Sträter (beide Münchner Forum e.V.) und Christian Stupka (stattbau münchen GmbH)
Moderation: Maximilian Heisler (Bündnis Bezahlbares Wohnen e.V.)
Veranstalter: Münchner Forum, stattbau münchen GmbH

Eintritt frei, ohne Anmeldung, rollstuhlgerecht nach Voranmeldung

Weitere Informationen zur Veranstaltung

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe Klimaherbst

/* */