Jetzt kannst Du Was(s)erleben!

„Wasser“ ist der Nachhaltigkeitsschwerpunkt 2018 des KJR München Stadt. Der Lebensraum Wasser ist durch Umweltverschmutzung und Klimawandel akut gefährdet. Durch steigende Armut sowie Ungleichheit ist ein gerechter Zugang zu diesem kostbaren und lebensnotwendigen Gut nicht mehr für alle Menschen auf der Erde gewährleistet.

20180622_Kindertreff_VeronikaFröhlich (4)

Wie hängt unser Konsum mit Wasserknappheit anderswo zusammen?

Das Projekt „KJT Kurt-Eisner-Straße trifft Green City: Jetzt kannst Du Was(s)erleben!“ sensibilisiert Jugendliche für das Thema Wasser, indem es sie über den Zusammenhang zwischen Wasserressourcen und Konsum aufklärt. Zielgruppe sind die BesucherInnen des offenen Kinder- und Jugendtreffs an der Kurt-Eisner-Straße in Neuperlach, die entweder regelmäßig dort zu Gast sind oder von dem Angebot durch die Streetworker des Jugendamtes erfahren haben. An insgesamt sechs zwei- bis dreistündigen Terminen im Juni/Juli und Oktober/November erfahren die Jugendlichen wie vielfältig Wasser als Lebenselement ist, welche Nutzungskonflikte es darum gibt und wie unser Konsum hier mit Wasserknappheit anderswo zusammenhängt.

Eine besondere Rolle spielt dabei das Konzept des virtuellen Wassers. Spielerisch und anhand visueller Konzepte wird dargestellt, welche Rolle der Wasserverbrauch in der Herstellung von Konsumgütern wie Kleidung, Lebensmitteln oder Elektronikgeräten spielt. Gemäß des partizipativen Ansatzes von BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) bestimmen die Jugendlichen selbst, welche Themengebiete sie am meisten interessieren. So können sie anschließend ihr eigenes Verhalten im Umgang mit dieser kostbaren Ressource überdenken, um auch diesbezüglich einen nachhaltigen Lebensstil zu entwickeln.

Jugendliche setzen selbst Themenschwerpunkte

In Diskussionen, Gruppenarbeiten oder Rollenspielen erarbeiten sie im Anschluss eigene Handlungsempfehlungen. Durch das Einbringen von eigenen Ideen und Vorschlägen für Methoden werden die Jugendlichen zum zukunftsfähigen Denken befähigt. Die Kinder von sechs bis 13 Jahren haben sich in einem partizipativen Prozess für die Themenschwerpunkte „sauberes Wasser“ und „wertvolles Wasser“ entschieden. Die Jugendlichen zwischen 14 und 21 Jahren werden sich mit den Themen „globales Wasser – weltweite Klimafolgen“ und „virtuelles Wasser – wie viel verbrauche ich wirklich“ beschäftigen. „KJT Kurt-Eisner-Straße trifft Green City: Jetzt kannst Du Was(s)erleben!“ ist Teil des Projekts „Weltaktionsprogramm als Chance: Bildung für nachhaltige Entwicklung trifft Jugendsozialarbeit“ und wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert.

Bevorstehende Termine

Du möchtest mehr über das kostbare Gut Wasser und über die Zusammenhänge zwischen unserem Konsum und Wasserknappheit anderswo erfahren? Bei Veronika Fröhlich kannst Du dich für folgende Termine anmelden:

  • 13. Juli 2018, 17:30 Uhr (Jugendtreff)
  • 20. Juli 2018, 14:30 Uhr (Kindertreff)
  • 12. Oktober 2018, 17:30 Uhr (Jugendtreff)
  • 26. Oktober 2018, 17:30 Uhr (Jugendtreff)

Mach mit!

Dir gefällt KJT Kurt-Eisner-Straße trifft Green City: Jetzt kannst Du Was(s)erleben! und unsere Umweltschutzprojekte und Aktionen? Es gibt viele Möglichkeiten bei Green City e.V. mitzumachen! Unterstütze uns als Mitglied mit Deinem regelmäßigen Förderbeitrag, mit Deiner Spende oder als ehrenamtliche/r HelferIn. Wir freuen uns auf Dich!

Spenden Mitglied werden

Unterstütze uns mit Deinem Like!

Und besuche uns in sozialen Netzwerken.