Beschwerden zum Grünspitz

20170902_OisGiasing_Jonas Nefzger

In letzter Zeit erreicht uns gehäuft der Wunsch, dass der Grünspitz ordentlicher werden sollte. Wir sehen das genauso und arbeiten bereits daran. Darüber hinaus bekommen wir als Feedback, dass einige Besucherinnen und Besucher Veranstaltungen zu laut sind. Wir haben für das kommende Jahr bereits einen ruhigeren Schwerpunkt gesetzt. Zudem verschließen wir unsere Augen nicht davor, dass öfters Personen den Grünspitz nutzen, die eventuell keinen anderen Aufenthaltsort haben. Wir stehen mit ihnen in Kontakt und entwickeln dafür eine angemessene Lösung. Folgende Maßnahmen sind geplant oder setzen wir ab sofort um:

  • Schadhafte Dinge werden entfernt, das Lager aufgeräumt und das Laub entsorgt.
  • Feuertonnen, Grills usw. werden ab sofort verschlossen, da in letzter Zeit hier die Selbstbedienung überhandgenommen hat.
  • Umsetzung des Müllkonzepts: Aufstellen von großen, sichtbaren Abfalleimern; direkte Ansprache der Besucherinnen und Besucher, sowie zusätzliche Kapazitäten für das Entleeren der Abfalleimer.
  • Umsetzung eines einheitlichen Gestaltungskonzepts.
  • Betrieb eines Kiosks im Grünspitz-Pavillon ab Frühjahr 2018. Der Grünspitz-Pavillon wird durch Studierende der Architektur-Fakultät der TU München ehrenamtlich errichtet. Er soll bis Jahresende fertiggestellt sein. Er ist ein zentraler Beitrag zum Gestaltungskonzept.

Deine Meinung ist gefragt!

Wir ermutigen Dich explizit, Lob und Tadel an uns zu richten. Das ist schließlich ein Ziel unseres Grünspitz-Projektes. Der Grünspitz soll ab voraussichtlich 2019 durch das Baureferat zu einer Freifläche umgestaltet werden, basierend auf den von Euch geäußerten Bürgerwünschen. Was gut funktioniert, kann dauerhaft etabliert werden. Dafür benötigen wir Euer Feedback.

Unterstütze uns mit Deinem Like!

Und besuche uns in sozialen Netzwerken.