Gipfelmob: Zeichen setzen für Klimaschutz

29.11.2015, 12:00 - 13:30 Uhr
Nordhang des Olympiabergs (Rudolf-Harbig-Weg), München

Kampagnenbild  #das ist der Gipfel

+++ Der Gipfelmob findet statt !!! ++++

Ende November beginnt in Paris die 21. UN-Klimakonferenz. Verhandelt wird eine der dringlichsten Herausforderungen der Menschheit. Warum aber haben mehr als zwei Jahrzehnte internationaler Verhandlungen kein verbindliches Reduktionsziel hervorgebracht? Wir sind der Meinung: #dasistderGipfel! Deshalb rufen wir am 29. November um 12:00 Uhr zum Gipfelmob am Münchner Olympiaberg auf.

Mach mit und werde Teil des Videoclips!

Mit dem Gipfelmob setzen wir ein Zeichen für konsequenten Klimaschutz. Gemeinsam mit Dir färben wir den Gipfel des Olympiabergs weiß! Treffpunkt ist am 29. November um 12:00 Uhr am Nordhang des Münchner Olympiabergs. Von dort erstürmen wir den Gipfel und stellen die Fahne der „Klimaschutz. Jetzt!“ auf. Alle weiteren Einzelheiten über den genauen Ablauf der Aktion erfährst Du hier und im entsprechenden

facebook-Event

Gipfelmob Treffpunkt, Foto: Christian Grundmann

Genau genommen, treffen wir uns an der Stelle, wo der Rudolf-Harbig-Weg über den Olympiasee führt. Südlich des Olympiastadions, wie man auf dem rechtsstehenden Bild erkennen kann.

Einen Tag nach dem Gipfelmob beginnt die 21. UN-Klimakonferenz. Wir filmen den Sturm auf den Gipfel mit Drohnen sowie stationären Kameras und erstellen daraus einen Film, der genau während den Verhandlungstagen viral geht. Sei ein Teil davon und mach mit beim Gipfelmob!

Unsere Forderung

Beim Gipfelmob und dem anschließenden Global Climate March auf der Leopoldstraße setzen wir ein Zeichen, dass die globale Erderwärmung aufgehalten werden muss, und fordern die Entscheider in Paris, Berlin und München auf, sich endlich auf verbindliche Ziele und wirksame Umsetzungsstrategien der Emissionsreduktion zu einigen. Das Zwei-Grad-Ziel ist noch erreichbar, erfordert aber eine globale Energiewende hin zu 100 Prozent Erneuerbaren Energien und die konsequente Abkehr von fossilen Energien. Zudem muss eine ausreichende finanzielle Unterstützung für die vom Klimawandel betroffenen, ärmeren Länder vereinbart werden.

Aktionspartner beim Gipfelmob

Wir veranstalten den Gipfelmob gemeinsam mit einem breiten Aktionsbündnis von Münchner Organisationen, Parteien und Unternehmen. Wir freuen uns über die Unterstüzung und sagen schon jetzt danke!

20151126_logoleiste_partner_gipfelmob

Wie der Gipfelmob am 29. November abläuft

mehr Veranstaltungen im Kalender

Unterstütze uns bei der Bewerbung des Termins.
Lade all Deine Freunde zum facebook-Event ein. Oder retweete uns auf Twitter.

Wenn Ihr besonders strak motiviert seid, könnt Ihr Euch auch diese Vorlage für Handzettel ausdrucken. Und dieses dann in Eurer Nachbarschaft oder Familie verteilen.

20151125_greencity_gipfelmob_umgebungskarte_google_maps

Häufig gestellte Fragen

Wo muss ich ganz genau hin?
Dazu haben wir rechtsstehend eine möglichst selbsterklärende Karte entworfen. Detailansicht per Klick.

Muss ich unbedingt in weiß kommen?
Nein, nicht unbedingt. Natürlich wäre es schön. Aber wir haben vor Ort Maleranzüge und weiße Kartons. Letztere können bei den Fotoaufnahmen auf dem Gipfel wie bei Choreografien in Fußballstadien verwendet werden, um eine weiße Fläche entstehen zu lassen. Ein weißes Oberteil würde übrigens genügen.

Wie muss ich ansonsten gekleidet sein?
Am besten so, als ob Du einen herbstlichen Ausflug in die Berge machst, bei dem das Wetter unsicher ist. Also Schuhe mit gutem Profil, warme Klamotten und womöglich eine regendichte Jacke.

Meine Kinder möchten auch mit! Was nun?
Auch hier gilt: Überlege Dir, ob Du sie auf eine kleinere Wanderung mitnehmen würdest. Einen Kinderwagen bringt man beispielsweise nicht auf den Olympiaberg hinauf. Stellenweise ist er ganz schön steil! Aber Kinder ab 4 bis 5 Jahren schaffen das wahrscheinlich. Freut uns, wenn Ihr sie mitbringt. Aber packt sie warm ein.

Wie läuft das alles genau ab?
Wir treffen uns um 12:00 Uhr auf dem Platz zwischen der Brücke, auf der der Rudolf-Harbig-Weg den Olympiasee überquert und dem Fuß des Olympiabergs (siehe wiederum Karte). Dort habt Ihr Gelegenheit, Euch umzuziehen. Für die Leute, die nicht in weiß gekleidet sind, bringen wir weiße Maleranzüge mit. Ihr erhaltet zudem weiße Kartonkarten mit einer Markierung, damit Ihr wisst, in welchem Sektor auf dem Gipfel Ihr Euch letzten Endes aufstellen müsst. Die Sektoren haben wir im Vorfeld entsprechend markiert. Aber eine genauere Erklärung, wie alles abläuft, erhaltet Ihr natürlich auch vor Ort. Es ist nicht kompliziert!

Gegen 12:30 Uhr hoffen wir, dass sich alle in Richtung Gipfel auf den Weg machen. Die Strecke ist insgesamt zirka 400m lang. Wir laufen zunächst noch relativ ungeordnet bis zum Martin-Luther-King-Weg (siehe Karte). Dort stellen wir uns dann so auf, dass der Gipfel (in gemächlichem Tempo) erklommen wird. Ab diesem Zeitpunkt beginnen auch die Aufnahmen mit den Drohnen.

Unterhalb des Gipfels findet sich dann, entsprechend dem Farbcode auf den Kartonkarten, jeder in seinem Sektor ein. Dann wird die Fahne „Klimaschutz. Jetzt!“ gehisst. Von diesem Status machen Drohnen und insgesamt drei Fotografen Aufnahmen. Bis alles im Kasten ist, kann das sicher 20 Minuten dauern. Danach ist die Veranstaltung beendet. Wir hoffen, dass das gegen 13:30 Uhr der Fall sein wird. Damit alle weiter zum climate march an der Münchner Freiheit ziehen können.

Findet es bei jedem Wetter statt?
Nein, definitiv nicht. Wenn der Hang des Olympiabergs beispielsweise vereist ist, wäre es fahrlässig, die Veranstaltung durchzuführen. Wir kommunizieren am Sonntag um 08:30 Uhr auf allen Online-Kanälen, ob der Gipfelmob stattfindet.

Machen Gipfelmobs Spaß?
Nach unseren Informationen gab es bislang keine vergleichbare Aktion. Wir wissen es also nicht. Aber wir glauben schon.

Was muss ich noch wissen?
Man wird vor Ort nichts zu Essen oder zu Trinken kaufen können. Also am besten ausgedehnt frühstücken oder einen Happen für Zwischendurch mitnehmen. Warme Getränke sind auf jeden Fall sinnvoll.

Direkt nach dem Gipfelmob sammelt sich um 14:00 Uhr der climate march an der Münchner Freiheit. Da empfehlen wir, im Anschluss hin zu gehen.

Die Veranstaltung ist leider definitiv alles andere als barrierefrei. Mit Rollstuhl oder anderen Gehhilfen dauert es sehr lange, bis man zum Treffpunkt gelangt. Und den Gipfel zu erreichen ist noch umständlicher. Eventuell wäre hier der climate march an der Münchner Freiheit besser geeignet.

                                                                                                                                                                                                         #DASistderGipfel

 

Unterstütze uns mit Deinem Like!

Und besuche uns in sozialen Netzwerken.