Klimaschutz

Klimastrategie München: Ausbau der Windenergie – „Wind-Wende“ auch in Bayern?

06.12.2022, 19:00 Uhr
Hybrid im Münchner Zukunftssalon in der Waltherstraße 29 und online via Zoom
Green City e.V. ist Kooperationspartner der folgenden Veranstaltung:

Wir laden ein zu einer „live“- und online-Vortragsveranstaltung mit Publikums- und Chat-Diskussion!

Tempo, Tempo, Tempo!
Nun hat es die Bundesregierung eilig mit der über Jahre gezielt verschleppten Energiewende – aus gutem Grund: Die Abhängigkeit von Kohle, Öl und Gas kommt Europa mehr als teuer zu stehen. Nicht zuletzt der Krieg in der Ukraine zeigt die Abhängigkeit insbesondere Deutschlands von fossilen Energieträgern und deren Lieferanten. Erneuerbare Energien, vor allem Windenergie, sind Schlüsseltechnologien für eine erfolgreiche Energiewende. Sie sind nicht mehr nur für Klimaschutz wichtig, sondern bekommen zusätzlich strategische und sicherheitspolitische Bedeutung.

Mit dem neuen Windenergie-an-Land-Gesetz soll eine höhere Ausbaugeschwindigkeit bei der Windkraft erreicht werden. Zwei Prozent der jeweiligen Landesfläche sollen künftig für Windenergieanagen zur Verfügung gestellt, Genehmigungsverfahren vereinfacht und beschleunigt, Kommunen und Bürger*innen finanziell an Windparks beteiligt werden. Hört sich gut an, aber was ist jetzt zu tun für die konkrete Umsetzung? Welche Hindernisse und welche, teilweise auch berechtigten Einwände stehen einer Vervielfachung von Onshore-Windanlagen entgegen? Sind die Genehmigungsgesetze der Bundesländer angepasst, die bisherigen berechtigten naturschutzrechtlichen Bedingungen relativiert – und was sagt der Rot-Milan dazu? Und die Bürger*innen, die Windenergieanlagen ablehnend gegenüberstehen?

Wie sieht die Lage aus in einem Bundesland, dessen politische Landesspitze noch in jüngster Vergangenheit (auch gesetzlich) stets gezielt gegen Stromübertragungsleitungen für erneuerbaren Strom aus dem Norden und den Ausbau der Windenergie vor Ort gearbeitet hat? Welche Auswirkungen in Bayern auf Kommunen, Bürger*innen und die Wind-Branche (von Planern bis Investoren) sind zu erwarten?

Klar ist: Es muss schneller gehen bei gleichzeitig verschlechterten Rahmenbedingungen und
konkurrierenden Nutzungsinteressen. Was gilt es zu tun, in Bayern?

Referenten:

  • Dr. Bernhard Wust (Bundesverband WindEnergie (BWE), stv. Vorsitzender BWE Landesverband Bayern)
  • Robert Sing (Ingenieurbüro IB-Sing, Geschäftsführer)
  • Peter Keller (Protect the Planet gGmbH, WindRat – Projektmanager)

Organisator: Protect the Planet gGmbH

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich:

Zur Anmeldung

 

Mehr Infos und weitere Veranstaltungen von Protect The Planet gGmbH:

Zur Veranstaltungsseite

Weitere News und Veranstaltungen

 

Die Veranstaltung verfolgt folgende SDG`s:

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Notwendige Cookies
Tracking
Notwendige Cookies oder Alles akzeptieren