Klimaschutz

Prof. Dr. Stefan Rahmstorf (PIK): „Kipppunkte im Klimasystem“

Wir sind Mitveranstalter der folgenden Veranstaltung:

Die Kipppunkte im Erdsystem stellen gravierende Risiken für die Menschheit dar – zusätzlich zu den ohnehin durch die globale Erderhitzung anthropogen verursachten schwerwiegenden Folgen. Oft übersehen wird, dass Kipp-Elemente Rückkopplungen verursachen, also Domino-Effekte auslösen können – unkontrollierbar, unaufhaltsam, katastrophal: Kippen des Golfstroms; Abnehmen der antarktischen ozeanischen Eisdecke; Abschmelzen des Festlandeises auf Grönland und der Gletscher weltweit; Absterben der Korallenriffe; heftigere Monsune in China, Indien und der Sahelzone; Amazonaswald von Kohlenstoffsenke zu -quelle; auftauender Permafrost… Was ist Stand? Sind diese Kipppunkte noch abwendbar?

Ausführliche Informationen zur Veranstaltung hier (PDF).

Zum Referenten Prof. Dr. Stefan Rahmstorf

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), Abteilungsleitung Erdsystemanalyse
Professor für Physik der Ozeane an der Universität Potsdam
ehem. Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen Bundesregierung (WBGU)

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich. Zur Anmeldung

Mehr News und Veranstaltungen

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Notwendige Cookies
Tracking
Notwendige Cookies oder Alles akzeptieren