Klimaschutz 9. Oktober 2020

Gemeinsam für mehr Klimaschutz!

Zusammen macht’s mehr Spaß, oder? Weil wir von der Erfüllung der Pariser Klimaziele noch weit entfernt sind und sich in einem Bündnis mehr bewegen lässt, sind wir Mitglied bei der deutschen Klima-Allianz.

Die Klima-Allianz Deutschland ist das breite gesellschaftliche Bündnis für den Klimaschutz. Mit über 130 Mitgliedsorganisationen aus den Bereichen Umwelt, Kirche, Entwicklung, Bildung, Kultur, Gesundheit, Verbraucherschutz, Jugend und Gewerkschaften setzt sie sich für eine ambitionierte Klimapolitik und eine erfolgreiche Energiewende auf lokaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene ein.

Im nächsten Newsletter dürfen wir uns als Mitgliedsorganisation vorstellen. Was wir auf die Fragen geantwortet haben, lest Ihr hier:

1. Bei uns spielt Klimaschutz eine Rolle, weil

…sich Deutschland auf dem Weg zur Klimaneutralität klare Klimaziele gesetzt hat. Damit diese Ziele erreicht werden können, müssen nicht nur auf Bundes- und Länderebene die Weichen für mehr Klimaschutz gestellt werden, sondern auch lokal: Städte und Kommunen, klimabewegte Gruppen und aktive Bürger*innen haben Einfluss auf die Entwicklung des Klimas. Jede*r hat dabei die Möglichkeit den solidarisch-ökologischen Wandel erfolgreich zu gestalten. Seit 30 Jahren nehmen wir die Münchner*innen mit auf unseren Weg, engagieren uns für ein grünes und lebenswerteres München, gestalten Partizipationsprozesse und verfolgen ein Transformationsziel: Eine Stadt, die für alle Gesellschaftsschichten zukunftsfähig und lebenswert ist.

2. Wir schätzen die Klima-Allianz, weil

…durch ein derartiges Bündnis mehr politischer Druck und Sichtbarkeit erzeugt werden kann. Und das ist angesichts der Klimakrise notwendiger denn je: Die Klima-Allianz vernetzt, berät, lobbyiert, bildet und trägt durch eine breite Öffentlichkeitsarbeit zur Mobilisierung bei. Aktivitäten und Projekte der vielfältigen Mitgliedsorganisationen können durch die wichtige Arbeit der Klima-Allianz besser koordiniert und gebündelt werden

3. Wir wünschen uns von der Klima-Allianz…

…die Vernetzung von Wissenschaft- und Praxisakteur*innen, die deutschlandweit für effektiveren Klimaschutz arbeiten. Durch Wissensvermittlung, Online-Seminare und den persönlichen Austausch während der Plena, werden die Mitgliedsorganisationen befähigt, transformative Prozesse zu gestalten. Das vermittelte Wissen zu Kohle-, Energie und Klimapolitik, die „Schlagkraft“ des Bündnisses und koordinierte Öffentlichkeitsarbeitsmaßnahmen sorgen schließlich für mehr Zustimmung und Akzeptanz in der Gesellschaft.

4. In unserem eigenen Haus setzen wir uns für Klimaschutz ein, …

…und sorgen als lokale Umweltorganisation dafür, dass München zu einer lebenswerteren und grüneren Stadt wird. Unser Einsatz für stadtverträgliche Mobilität, verantwortungsvollen Umgang mit Energie, nachhaltige Stadtgestaltung und Bildung für alle Altersgruppen, wird dabei in konkreten Aktionen in der Stadt und darüber hinaus sichtbar. Dieses Engagement setzten wir aber auch hinter den Kulissen im regelmäßigen Dialog mit Entscheidungsträgern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft fort.

5. Unsere größten Erfolge beim Klimaschutz sehen wir…

…in der Zusammenarbeit mit vielen lokalen Akteur*innen. Im vergangenen Jahr haben wir mit Partnern den Münchner Radentscheid sowie erfolgreiche Bürgerbegehren durchgesetzt und im Bündnis „Raus aus der Steinkohle“ einen wichtigen Kompromiss beim Münchner Kohleausstieg erzielen können. Mit „München muss handeln“ gründeten und unterstützen wir seit Juli 2019 die Forderungen der Fridays for Future Bewegung. Das online frei zugängliche Programm “Klimawahlhelfer” zeigte zur Kommunalwahl im März 2020, wie die zur Wahl stehenden Stadträt*innen und Parteien zu den 32 Klimaschutz-Forderungen stehen. Im Dezember 2019 hatte das Bündnis die Klimaneutralität Münchens bis 2035 gefordert. Mit Erfolg: Die Forderung wurde im Koalitionsvertrag der grün-roten Münchner Regierung verschriftlicht. „München muss handeln“ war Vorbild für viele weitere Städte und Kommunen, die sich unter „Alle müssen handeln“ vernetzen.

6. Eines unserer zukünftigen Vorhaben beim Klimaschutz ist…

…auf politischer und städtischer Ebene dazu beizutragen, dass transformative Prozesse ökologisch und sozialverträglich gestaltet werden. 1990 begannen sieben junge Visionäre unter dem Namen „München 2000 Autofrei e.V.“, München zu verändern. Mit positiv besetzten Aktionen wollten sie die Münchner*innen für mehr Umweltschutz gewinnen. Auch nach 30 Jahren haben wir uns den Kern dieser Philosophie bewahrt. Gemeinsam mit mehr als 2.500 Mitgliedern und Aktiven machen wir uns für ein grünes und lebenswertes München stark. Durch lokales Engagement können wir nachfolgenden Generationen einen lebenswerten Planeten hinterlassen.

Mehr News und Veranstaltungen

Zur Klima-Allianz

Kontakt

Verena SteindlPolitische Referentin+49 89 890 668 -334