Pressemitteilung

München, den 5. Oktober 2020

Wie könnte die Herzog-Wilhelm-Straße künftig aussehen? Aktionstage für Zukunftsvisionen vom 8. bis 10. Oktober

Die Herzog-Wilhelm-Straße im Herzen Münchens ist eine Straße mit Potenzial. Aktuell wird sie vom Parksuchverkehr erstickt und die Grünanlage ist ein Ort mit wenig Charme. Doch das könnte sich ändern: Unter der Straße liegt in rund vier Metern Tiefe der Westliche Stadtgrabenbach verborgen. Eine Machbarkeitsstudie von Green City hat schon 2017 bewiesen, dass der Bach mit Turbinen und Pumpen an die Oberfläche geholt werden kann. Im Zuge der geplanten Verkehrsberuhigung könnte dann auch der Parkverkehr verschwinden.

Eine Neugestaltung würde die Aufenthaltsqualität für alle Bürger*innen steigern. Ideen gibt es, auch neben dem Stadtgrabenbach, viele.
Bei den Aktionstagen von Donnerstag, 8., bis Samstag, 10. Oktober, präsentieren Expert*innen in Diskussionen und Ausstellungen, bei Führungen und Probegestaltungen verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten. Besucher*innen sind herzlich eingeladen, eigene Visionen zur Umgestaltung der Herzog-Wilhelm-Straße einzubringen.

Zur vollständigen Pressemitteilung

Zum Pressebereich

Ihre Ansprechpartner

Franziska ConsolatiKommunikation+49 89 890 668 -321