Sichere Straßenüberquerung – jetzt noch länger!

Green City freut sich riesig! Unsere Querungshilfen in der Baaderstraße dürfen drei Wochen länger als anfangs genehmigt – nämlich bis 16. Oktober – stehen bleiben! Die Verlängerung wurde vom Kreisverwaltungsreferat freigegeben. Unsere Querungshilfen sollen Kindern sowie Menschen im Rollstuhl helfen, einen besseren Blick auf die Straße zu haben, bevor sie diese überqueren.

Wie Betten zu Schulweg-Helfern wurden

Erst sehen, dann gehen. In der Baaderstraße ist dies mitunter genau so schwierig wie an vielen anderen Orten in der Landeshauptstadt. Vom 18. bis 25. September mussten sich Kinder und Rollstuhlfahrer nicht mehr nur auf ihre Entschlossenheit und ihr Gehör verlassen, sondern konnten, ohne sich den Hals zu verrenken, die Straße hinunterblicken – und gesehen werden. Denn vor Haus Nummer 79 startete ein Pilotprojekt, das hoffentlich Schule machen wird. Zumindest eine Woche lang musste sich niemand  zwischen parkenden Autos hindurchzwängen, sondern konnte entspannt den Überblick über den (Schul-)Weg behalten. Die Hochbeete, die die Gehsteigkante flankierten, sind viel niedriger als die im Umkreis parkenden Vehikel und gewähren leichteren Einblick in die Situation auf der Straße.
Die Konstruktionen stammen aus lokaler Handarbeit. An der Glockenbachwerkstatt wurden sie aus recycelten Betten gezimmert und von den Kindern aus dem Stadtteil mit Hingabe und ökologischen Farben bemalt.

Die Initiative kam aus dem Bezirksausschuss. Die Kinder haben in der Bürgerversammlung entschieden, an welchen Stellen sie dringend Hilfe beim Überqueren der Straße gebrauchen könnten, um sich im Verkehr sicherer zu fühlen. Fünf Standorte wurden schließlich beantragt – und bisher zwei genehmigt.
Ein paar Parkplätze sind kurzfristig gewichen. Fast ein Unding in der Innenstadt, in der um jeden Zentimeter Reifenstellfläche gerungen wird. Doch nun freuen sich die Eltern darüber, dass ihre Sprösslinge sicherer sind auf dem Weg zur Schule: „Toll!“, „Geniale Idee“ und „dringend nötig“, so vernehmen wir die ersten Reaktionen aus der Nachbarschaft. „Wäre schön, wenn es sowas langfristig gäbe“, fasst ein Anwohner unsere Hoffnung zusammen.
Zwischenzeitlich freuen wir uns über die gute Nachricht zum Schluss: Ab Mitte Oktober wächst das Projekt weiter – zwei Wochen lang, in der Geyerstraße.

 

zu den Querungshilfen

mehr News und Veranstaltungen

 

Kontakt

Silvia GonzalezLeitung Stadtgestaltung(089) 890 668 -314

Unterstütze uns mit Deinem Like!

Und besuche uns in sozialen Netzwerken.