Wanderbäume begrünen das Domagkviertel

Vom 5. Juni bis zum 24. Juli haben die 16 mobilen Wanderbäume von Green City e.V. das Domagkviertel temporär begrünt. Die dort von Bewohner*innen gegründete Bürgerinitiative „Mehr Grün… im Domagkviertel“ hatte das Quartier als Standort für die Wanderbäume vorgeschlagen. So sollte vorübergehend die geplante, aber nur teilweise umgesetzte Allee-Struktur der Straßen im Domagkviertel gezeigt werden um einer vollständigen Begrünung der Straßen näherzukommen. Auch bei den asphaltierten Übergängen in den Park sollte mit den Wanderbäumen beispielhaft ein grüner Zugang geschaffen werden. Bereits im Vorfeld fand im Domagkviertel das „Green Street Happening“ statt, an dem sich die Bewohner*innen des Domagkviertels bei sonnigem Aprilwetter und leckeren Waffeln sowie Kaffee ausgetauscht haben. Dabei wurden Vorstellungen zu einem angenehmeren Stadtklima und einem schonenderen Umgang mit der natürlichen Umgebung geäußert.

20190605_Waba_Umzug_Jeremias Reichart (75)

Am 5. Juni zogen die Wanderbäume dann mit Hilfe von vielen Freiwilligen und der Begleitung der Samba Gruppe ‚Go Brazil‚ sowie einem großen Publikum in das Viertel ein. Über die folgenden Monate haben die Wanderbäume nicht nur die mögliche Baumpflanzung im Straßenbild erprobt, sondern auch durch informative Plakate die Bürger über die Wichtigkeit von Grün statt Grau für die Luft- und Lebensqualität in der Stadt demonstriert. Das Projekt war nicht nur kurzzeitig sehr erfolgreich, sondern bringt auch langzeitig Veränderung im Viertel, da 2020 neun neue Bäumen an den Standorten von Wanderbäumen nahgepflanzt werden, um den Alleen-Konzept im Viertel weiter umzusetzen und mehr grün in die Stadt zu bringen.

Vielen Dank an alle ehrenamtlichen HelferInnen und unseren ehrenamtlichen Fotografen Jeremias Reichart für die Bilder!

zur Wanderbaumallee

mehr News und Veranstaltungen

Kontakt

Silvia GonzalezLeitung Urbanes Grün(089) 890 668 -314

Partner

• Bürgerinitiative „Mehr Grün… im Domagkviertel