Urbanes Grün 7. Mai 2020

Wanderbäume begrünen die St.-Martin-Straße

Seit dem 6. Mai begrünen die Wanderbäume von Green City e.V. temporär die St.-Martin-Straße. Mit den Wanderbäumen wollen wir die Wirkung von der möglichen Baumpflanzung im Straßenbild erproben und erreichen, dass der Straßenraum dauerhaft begrünt wird. Wir haben eine Petition gestartet. Wenn Du auch möchtest, dass die St.-Martin-Straße in Obergiesing nicht nur temporär durch eine Bepflanzung profitiert, kannst Du hier unterschreiben:

Unterstütze hier unsere Petition!

Denn von einer Begrünung ist in der St.-Martin-Straße vor allem in Richtung der Kreuzung mit der Tegernseer Landstraße keine Spur. Insbesondere in den Sommermonaten und während der langen Trockenperioden wie zuletzt im April problematisch: Wo sich Häuserfassaden, Fahrbahn und Gehwege stark aufheizen, macht sich das fehlende Stadtgrün bemerkbar. Denn ohne Begrünung bleiben mildernde Effekte wie beispielsweise Schattenwurf und ein besserer Luftaustausch aus. Die fehlende Bepflanzung schränkt die Aufenthaltsqualität an der Straße somit deutlich ein.

Für mehr Grün statt Beton, sauberere Luft und mehr Lebensqualität im Quartier wünschen sich die Anwohner*innen daher eine Bepflanzung. „Besonders auf der Südseite der Straße wird es im Sommer unerträglich heiß. Die Straße ist zwar eine reine Wohngegend und hat wenig Durchgangsverkehr, aber in einer Beton- und Blechwüste möchte sich niemand aufhalten. Meine Traumvorstellung wäre eine Bepflanzung mit Kirschbäumen zumindest auf jedem dritten Parkplatz der Südseite in der Straße“, sagt Dr. Johann B. Thaller, der in der Straße eine  Arztpraxis betreibt.

Ein Antrag zur Umgestaltung der Straße wurde im Bezirksausschuss gestellt, die geplante Begehung zur Diskussion der Möglichkeiten vor Ort konnte aber aufgrund der Einschränkungen durch das Coronavirus nicht stattfinden. So entstand die Idee, die St.-Martin-Straße temporär mit den mobilen Wanderbäumen von Green City e.V. zu begrünen.

Engagierte Nachbar*innen haben sich schnell gefunden, um das neue Grün vor ihrer Haustüre als Gießpaten zu unterstützen: „Mir geht es tatsächlich darum, in meinem Zuhause einen winzigen Rest von Wahrnehmung der Natur und der Jahreszeiten zu haben. Das ist vielen Menschen wichtig. Es wäre schön, sich in meiner Straße auch treffen zu wollen. Das würde ich mir für die Zeit nach den Wanderbäumen wünschen.“, sagt Bastian E., der mit seiner Familie in der St.-Martin-Straße wohnt und darauf hofft, dass die Wanderbäume etwas Leben in die Straße bringen.

Auch wenn dieses Mal nicht wie gewohnt ein Umzug durch das Viertel stattfinden konnte – die Wanderbäume zeigen nun in der St.-Martin-Straße wie Straßengrün die Lebensqualität verbessert, bevor sie am 19. Juni an einen anderen Ort ziehen.

Unterstütze die Wanderbaumallee

Du wohnst in der Nähe und hast Lust, Dich für mehr Grün zu engagieren? Übernehme doch eine Gießpatenschaft für die Bäume, die täglich gegossen werden müssen. Melde Dich bei Silvia Gonzalez, wenn Du Dich um einen Baum kümmern möchten. Nur mit Deiner Unterstützung sind wir erfolgreich!

Du möchtest einen Wanderbaum stiften? Die Präsentationsmöglichkeiten der Spender können wir individuell abstimmen. Spenden sind steuerlich absetzbar.

Förderer

zur Wanderbaumallee

mehr News und Veranstaltungen