Mobilität 26. Januar 2021

Winterdienst der Stadt München: Verbesserung für Radler*innen dringend notwendig

Die Schneefälle der vergangenen Tage sorgen zwar für eine gemütliche Winter-Atmosphäre in Münchens Innenstadt und ein Spaziergang durch den Neuschnee ist etwas ganz Besonderes. Für die Münchner Radler*innen ist die Schneelage aber kein großer Grund zur Freude, vor allem da zurzeit viele die öffentlichen Verkehrsmittel meiden möchten und daher auf ihr Fahrrad angewiesen sind.

Dem Winterdienst der Stadt München fehlt nämlich eine Netzplanung als Grundlage zur Räumung der Radwege. Lange Zeit wurde vorwiegend nur auf acht Routen geräumt und dazu auch nur auf die oberste Schneedecke eine Portion scharfen Rollsplit aufgebracht, der mit seinen scharfen Kanten wieder zum Verhängnis für Radelnde und besonders die Reifen werden kann. Diese Routen sind nun in die Kategorie 1 der priorisiert zu räumenden Radwege eingeteilt.

Das Räumungskonzept der Stadt München ist unzureichend

Denn mittlerweile hat auch die Stadt erkannt, dass dies viel zu wenig ist und hat eine Verbesserung beschlossen, was eine Kategorisierung einschließt sowie zum Beispiel die Räumung von Fahrradstraßen innerhalb von drei Stunden bedeuten soll. Der Winterdienst scheint mit der Bewältigung der Aufgaben allerdings überfordert. So waren nach den Schneefällen im Januar benutzungspflichtige Radwege wie in der Belgradstraße ungeräumt, ebenso die Fahrradstraßen wie Birnauer. Teile des MunichWays Radlvorrangnetzes und die Clemensstraße waren von einer Eisdecke bedeckt.

Somit ist das Fahren auf den Strecken des Radlvorrang-Netzes von MunichWays bei Schnee und Eis noch immer reine Glückssache. Dabei könnte es eine Grundlage für den Winterdienst bilden, um Strecken zu räumen, die häufig von Radfahrer*innen frequentiert werden.

Das Fahren auf dem verbliebenen Schnee ist meist nur langsam möglich. Die Gefahr auf unter dem Schnee verborgenen Eisinseln wegzurutschen ist gerade in Kurven groß und jede Form von Gefälle wird zur Herausforderung. Kommt über den Tag die Sonne heraus oder taut der Schnee etwas an, so ist die abendliche Heimfahrt in den festgefrorenen Radspuren ein Balanceakt der besonderen Art. Der ausgeteilte Rollsplitt hilft dann auch nicht mehr.

Ein positiver Aspekt des Schneefalls bzw. bei fehlender Räumung ist der Wegfall der Radwegbenutzungspflicht. Jedenfalls solange es schneit,  denn dann werden Radfahrer*innen auf der Autofahrbahn meist geduldet. Fällt aber kein Schnee mehr oder sind erste Radwege entlang der Fahrbahn geräumt oder liegt dort nur wenig Schnee, so wird von Radfahrer*innen erwartet wieder auf den Radwegen zu fahren. Das äußert sich in Hupkonzerten, engem Überholen oder dichtem Auffahren.

Die Nebenstraßen und -wege in München braucht diese Kritik hier gar nicht erst anzusprechen. Diese werden meist gar nicht oder erst nach Tagen geräumt. Die Folge: In München ist der Radanteil bei Schneefall im Vergleich zu einem Sommertag oder zu anderen Städten wie Kopenhagen, stark reduziert! Ein Effekt, der geändert werden kann. Beispielsweise durch Priorisierung der Räumung auf das RadlVorrang- Netz!

Unterstütze den Radentscheid für ein sicheres Radwegenetz in München!

Vorbild könnte ein Winterdienst wie in der finnischen Stadt Oulu sein, wo zwar an ca. 130 Tagen im Jahr Schnee liegt, die Radwege aber durch folgende Maßnahmen immer gut präpariert sind: Tägliche regelmäßige Kontrollfahrten, um das Anfrieren zu verhindern und natürlich ein Netzplan zur Räumung, der sich an den tatsächlichen Wegen der Radfahrenden orientiert. Nur dann ist auch um 7 Uhr morgens wie um 17 Uhr nachmittags der Radweg geräumt und komfortabel befahrbar.

Auffällig an Bildern wie diesen ist, dass Winterdienst in München eigentlich funktioniert. Nur eben für Autos, denn die Autofahrbahn nebenan ist gänzlich schnee- und eisfrei. Dabei können Autos auf Schnee oder auch Eis fahren: langsam aber ohne Probleme insbesondere sind sie nicht der Gefahr ausgesetzt zu rutschen, umzukippen und sich schwerer zu verletzen.

Um auch für Winterradler*innen die Situation in München und den Ausbau der Radinfrastruktur zu verbessern, kannst Du den Radentscheid München unterstützen. Mehr Infos dazu findest Du hier:

Zum Radentscheid München 

Mehr News und Veranstaltungen

Text und Fotos: Jos Philipp

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Notwendige Cookies
Tracking
Alles akzeptieren oder Nur notwendige Cookies