Pressemitteilung

München, den 9. März 2017

„Essbare Stadt München“ stößt auf enormes Interesse

Der Trend zum Urban Gardening scheint in München ungebrochen, wie das Gartenprojekt „Essbare Stadt“ der Umweltorganisation Green City e.V. zeigt. Es ermöglicht BürgerInnen, für den Eigenbedarf Gemüse auf kleinen, von der Stadt zur Verfügung gestellten Beeten anzupflanzen. Dieses Jahr konnte Green City e.V. bereits deutlich vor Start der Gartensaison alle 100 Parzellen in Untergiesing vergeben. Beworben hatten sich mehr als doppelt so viele Interessenten, so dass am Ende das Los entscheiden musste.

Bekannt wurde die „Essbare Stadt“ vor allem durch Mundpropaganda im Stadtteil. Silvia Gonzalez, Leiterin der Stadtgestaltung bei Green City e.V. war schnell klar, dass die 300 Quadratmeter in der Bischweiler Anlage an der Isar nicht ausreichen werden. Sie ist überwältigt, wie viele HobbygärtnerInnen sich anmeldeten und fordert daher: „Die Landeshauptstadt München muss dem enormen Interesse der Bürgerinnen und Bürger Rechnung tragen und das Konzept der ‚Essbaren Stadt‘ auch auf andere Grünanlagen und -flächen in München übertragen.“

Mit der „Essbaren Stadt“ will Green City e.V. den MünchnerInnen ermöglichen, den Anbau ökologischer, lokaler und saisonaler Lebensmittel kennenzulernen und alternative Möglichkeiten der Lebensmittelerzeugung in der Stadt zu nutzen – was letztendlich die Selbstversorgung der Stadt München fördert. Außerdem sieht das Konzept vor, vermehrt Nutzpflanzen in Grünanlagen zu pflanzen.

Wer ebenfalls Interesse an einem Beet in der „Essbaren Stadt“ hat, kann sich bei Green City e.V. auf die Warteliste setzen lassen und wird benachrichtigt, falls im Laufe des Jahres Flächen frei werden. Außerdem sucht Green City e.V. Förderer, die in der „Essbaren Stadt“ begleitende Bildungsangebote finanzieren. Dies könnten beispielsweise Workshops über ökologisches Düngen oder samenfestes Saatgut  sein. Wer sich als Privatperson oder Unternehmen eine Förderung vorstellen kann, meldet sich bitte bei Irene Nitsch, irene.nitsch@greencity.de, (089) 890 668 -336.

Hochaufgelöste Pressefotos können Sie hier herunterladen:

http://bit.ly/2n9Wi6M

Ihre Ansprechpartner

Silvia GonzalezLeitung Stadtgestaltung(089) 890 668 -314
Judith FahrentholzLeitung Kommunikation(089) 890 668 -313