Quartierswende: Mobilität

Mobilität ist ein Grundbedürfnis des Menschen, denn sie ermöglicht die Teilhabe am öffentlichen Leben. Dabei gibt es verschiedene Wege unterwegs zu sein: Ob mit dem privaten PKW, dem Fahrrad, zu Fuß oder Bus und Bahn. In einer Großstadt wie München wird besonders deutlich, wie dringend die Frage ist, wie wir uns in Zukunft fortbewegen. Verstopfte Straßen, zugeparkte Gehwege, Unfälle, Lärm und schlechte Luft. Klar ist: Unser Mobilitätsverhalten müssen wir zukünftig platzsparend und umweltverträglich gestalten. Wie kann das in Deinem Quartier aussehen? Das wollen wir mit Dir diskutieren – vor Ort wo es Dich betrifft. 

Die Themen Luftqualität, Lärmbilanz und Raumaufteilung sind im Lehel an den großen Verkehrsadern, wie der Oettingenstraße, besonders negativ wahrnehmbar. Wie können wir hier positive Veränderungen bewirken und Alternativen finden? Wo siehst Du Potentiale hin zu einer nachhaltigen Mobilität und Steigerung der Lebensqualität in Deinem Viertel?

Welches Verkehrsmittel wir wählen, entscheidet sich meistens direkt vor der Haustür. Ist ein eigenes Auto verfügbar, wie nah ist die nächste Bushaltestelle, kannst Du auf sicheren Radwegen fahren oder gibt es Sharing Angebote in Deiner Nähe?

Wenn wir unser Mobilitätsverhalten ändern wollen, müssen attraktive Angebote her und vor allem Alternativen, die wir einfach mal ausprobieren können. Kannst Du Dir zum Beispiel vorstellen, einen Sommer auf Dein Auto zu verzichten und die Parkplätze vor Deiner Tür zu einem Treffpunkt für die Nachbarschaft zu verwandeln?

Zurück zum Projekt

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr dazu findest du in unserer Datenschutzerklärung.
Notwendige Cookies
Tracking
Alles akzeptieren oder Nur notwendige Cookies