Neue Messungen zeigen flächendeckendes Abgasproblem

NO2, Muc ohne Mief, Blog-Artikel

Auch abseits der offiziellen Messstationen ist die Belastung mit giftigen Stickstoffdioxiden in München bedenklich hoch. Mindestens 15 Orte im Münchner Stadtgebiet überschreiten die gesetzlichen Grenzwerte von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter. Das ergeben neueste Messungen der Ludwig-Bölkow-Stiftung und von Green City e.V.. Mit der Unterstützung von Münchner BürgerInnen haben wir im Herbst 2016 an 50 verschiedenen Stellen zwei Monate lang die Durchschnittskonzentration von Stickstoffdioxiden gemessen.

Aufgrund der besorgniserregenden Befunde fordern wir die Stadt jetzt zum Handeln auf – um die Grenzwerte in München einzuhalten und endlich einen Beitrag zur Luftreinhaltung zu leisten.

NO2, Muc ohne Mief, Messorte

Gefahr durch Stickstoffdioxide

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfielt einen Grenzwert von lediglich 20 Mikrogramm pro Kubikmeter. Nur bei einer Stickstoffdioxid-Konzentration unterhalb dieser Schwelle ist mit wenig bis keinen gesundheitlichen Auswirkungen wie Herz-Kreislauf- oder Atemwegserkrankungen zu rechnen. Unsere Messungen ergaben, das fast in der gesamten Innenstadt der gesundheitsrelevante Schwellenwert von 20 Mikrogramm pro Kubikmeter überschritten wird. Prognosen zufolge kann München auch den gesetzlichen Grenzwert von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter an vielen Stellen nicht einhalten.

 

NOx, MucOhneMief, Foto: Simone Reitmeier

Lösungsmöglichkeiten

Das Umweltbundesamt sieht den Hauptverursacher im Straßenverkehr, vor allem durch die Abgase von Dieselkraftfahrzeugen. Die Abkehr vom Auto ist daher zur Lösung der Problematik unumgänglich. Es ist Zeit, seitens Politik und Industrie endlich eine echte zukunftsorientierte Verkehrswende einzuleiten. Nur so können unbedenkliche Bedingungen für unsere Gesundheit und Umwelt geschaffen werden. Dabei helfen jedoch keine punktuellen und temporären Geschwindigkeitsbegrenzungen. Deshalb fordern wir einen umfassenden Ausbau des Rad- und Fußverkehrs sowie des öffentlichen Nahverkehrs. Langfristig geht es uns darum, Alternativen zum Auto so attraktiv wie möglich zu gestalten und auszubauen, dass immer mehr MünchnerInnen ihren Wagen freiwillig stehen lassen.

Wir haben die 15 Stellen mit der höchsten Schadstoffbelastung für alle MünchnerInnen markiert. Jetzt kannst Du etwa eine Woche lang nachvollziehen, wo die Grenzwerte in München stark überschritten werden.

Messungen #MucOhneMief

mehr News und Veranstaltungen

Mach mit!

Du erachtest Aktionen wie unsere Messreihen zur Aufklärung über die Abgasbelastung als wichtig? Du möchtest dazu beitragen, dass wir auch künftig solche aufwändigen Vorhaben durchführen können? Werde Mitglied und unterstütze uns mit Deinem regelmäßigen Förderbeitrag ab 40 Euro pro Jahr, mit Deiner Spende oder als ehrenamtliche HelferIn. Wir freuen uns auf Dich!

Spenden Mitglied werden

Kontakt

Christian GrundmannMobilität / Social Media(089) 890 668 -323Video: "Kurz gefragt"

Unterstütze uns mit Deinem Like!

Und besuche uns in sozialen Netzwerken.