Erweiterung der Fußgängerzone Sendlinger Straße

Jahrzehnte lang wurde in München über eine Erweiterung der Fußgängerzone entlang der Sendlinger Straße diskutiert. 2016 startete ein einjähriger Pilotversuch, bei dem die Fußgängerzone bis zum Sendlinger-Tor-Platz verlängert wurde und den Green City e.V. von Anfang an begleitete. Anfänglich kritische Stimmen wurden im Laufe des positiv verlaufenden Projektes leiser. Mittlerweile kommen mehr MünchnerInnen als zuvor in die Sendlinger Straße und genießen es, ohne parkende Autos den neu gewonnen Raum für sich zu entdecken. Nach überwiegend positiver Resonanz in der Gesellschaft hat der Stadtrat fast einstimmig beschlossen,  dass die Sendlinger Straße dauerhaft zu einer Fußgängerzone ausgewiesen wird. Mit Einbindung der AnwohnerInnen und Geschäftsleute soll nun ein Konzept entwickelt werden, um die zusätzlichen Freiflächen so angenehm wie möglich zu gestalten.

Green City begleitete den Prozess zur Befreiung der Sendlinger Straße von der Last des Autos und Öffnung für die Flanierenden seit Ende der 1990er Jahre mit verschiedenen Aktionen und politischer Arbeit. Hier einige Beispiele:

Parking Day Sendlinger Straße, 19.09.2014. Foto: Michaila Kuehn

Straßenmalfest, 17. Juni 2017

Bei diesem Kunsthappening konnten Kinder und Erwachsene mit Kreide ein überdimensionales buntes Straßenkunstwerk auf der Sendlinger Straße entstehen lassen und so für die Möglichkeiten einer autofreien Stadt werben. Unterstützt wurde die Aktion im Herzen der Münchner Altstadt von bekannten Streetart-KünstlerInnen wie Martin Blumöhr.

PARK(ing) DAY, 19. September 2014

An diesem Aktionstag wurde gezeigt, wie man den zusätzlichen öffentlichen Raum, der in Folge einer erfolgreichen Verkehrswende zur Verfügung stehen könnte, nutzen kann. Grüne Flächen und mehr Platz für die BewohnerInnen der Stadt statt rumstehende Autos. Dies wurde für einen Tag in der Sendlinger Straße  durch den PARK(ing) DAY erreicht.

 

Sendlinger Straßenzauber, 12. September 2014

Die Aktion Straßenzauber verwandelte die Sendlinger Straße mit einem vielfältigen Programm an einem Freitagabend zu einem lebendigen Raum nur für FußgängerInnen mitten in der Stadt. Geschäfte blieben bis 24 Uhr geöffnet, es gab Mitmachaktionen entlang der Straße und eine Modenschau ansässiger Modelabels. Die Nutzungsmöglichkeiten einer Stadt ohne Autos konnten auf einer bunten und lebenswerten Weise den BürgerInnen nahe gebracht  werden.

Sigi Sommer Walk – Für ein begehenswertes München, 11. September 2013

Diese friedliche Demonstration war Teil der internationalen Fußgängerkonferenz „Walk21“, die im Jahr 2013 in München stattfand. Ziel der Kundgebung ist es für mehr Rechte für Fußgänger zu werben. Mit der Veranstaltung wurde der Münchner Schriftsteller und leidenschaftlicher Spaziergänger Siegfried ‚Sigi‘ Sommer geehrt und führte über die Sendlinger Straße zum Münchner Rathaus am Marienplatz.

Wir möchten uns zudem bei den urbanauten, der Kreisgruppe München des Bund Naturschutz, dem Münchner Forum und Karl Klühspieß für den jahrzehntelangen, gemeinsamen Einsatz für die Sache bedanken!

Mach mit!

Dir gefällt das Pilotprojekt zur Erweiterung der Fußgängerzone entlang der Sendlinger Straße? Es gibt viele Möglichkeiten bei Green City e.V. mitzumachen! Unterstütze uns als Mitglied mit Deinem regelmäßigen Förderbeitrag, mit Deiner Spende oder als ehrenamtliche/r HelferIn. Wir freuen uns auf Dich!

Spenden Mitglied werden

Unterstütze uns mit Deinem Like!

Und besuche uns in sozialen Netzwerken.