Radeln for Future. Aber sicher!

Radeln ist gelebter Klimaschutz! Mit keinem anderen Verkehrsmittel ist man so klimaschonend, leise und flexibel unterwegs wie mit dem Fahrrad. Doch die Stadtplaner*innen Münchens haben das Radl lange Zeit nicht mitgedacht: In der Nachkriegszeit wurden Städte autogerecht geplant, Radfahrer*innen hatten sich unterzuordnen. Diese Denkweise prägt nach wie vor unser Stadtbild. Von einem gut ausgebauten und sicheren Radwegenetz sind wir noch weit entfernt.

Unsplash_photo-1554168273-13496cb6f23c

Gefahren frühzeitig erkennen

Schüler*innen der siebten und achten Jahrgangsstufe nehmen bei Radeln for Future. Aber sicher! ihr Schulumfeld genauer unter die Lupe und decken konkrete Gefahrensituationen auf: Unübersichtliche Kreuzungen, gefährliche Einmündungen, Radspuren, die im Nichts enden. So sensibilisieren sie sich gegenseitig für Risiken und passen ihr eigenes Verhalten künftig entsprechend an. Die Jugendlichen nähern sich der Thematik mit kurzen Inputs, Quizfragen und einem Rollenspiel. Sie erkennen bei Experimenten mit einer Rauschbrille ihre eigene Verantwortung im Straßenverkehr und lernen in einer Erste-Hilfe-Einheit, wie sie bei kleinen Unfällen helfen können.

 

Für eine radfreundliche Stadtgestaltung
Das Bildungsteam von Green City e.V. zeigt u. a. Videoclips, die aufrütteln und zum Schmunzeln bringen, als Grundlage für offene Diskussionen und vermitteln den Jugendlichen, wie sie politisch aktiv werden können, um ihre Situation und die aller Radfahrer*innen zu verbessern. Sie erkennen: Auch meine Stimme zählt! Für eine zukunftsfähige und lebenswerte Stadtgestaltung.

Radeln for Future. Aber sicher! umfasst sechs Unterrichtsstunden. Das Projekt wird im Rahmen des Integrativen Mobilitätszentrums (IMZ) durchgeführt, welches von der Landeshauptstadt München, Referat für Umwelt und Gesundheit, gefördert wird.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!
Kontaktieren Sie uns gerne, um mit Ihrer Jahrgangsstufe an Radeln for Future. Aber sicher! teilzunehmen. Für das Schuljahr 2019/20 haben wir im November und Dezember freie Kapazitäten.
Katharina Lindemann · Telefon (089) 890 668 327 · katharina.lindemann@greencity.de
Andreas Obermeier · Telefon (089) 890 668 -329 · andreas.obermeier@greencity.de

Umweltbildung.Bayern, Marktplatz Umweltbildung

Zur Stärkung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und zur Sicherstellung hoher Qualitätsstandards in der Bildungsarbeit aller bayerischen Umweltbildungseinrichtungen wurde 2006 das Qualitätssiegel “Umweltbildung Bayern“ vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz eingeführt. Aktuell sind rund 145 Einrichtungen, Netzwerke und selbstständig Tätige mit dem Qualitätssiegel “Umweltbildung.Bayern” ausgezeichnet. Green City e.V. wird als langjähriger Anbieter außerschulischer Umweltbildung bereits seit 2006 regelmäßig mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Mach mit!

Dir gefallen Überleben im Radverkehr und unsere anderen Projekte? Es gibt viele Möglichkeiten bei Green City e.V. mitzumachen! Unterstütze uns als Mitglied mit Deinem regelmäßigen Förderbeitrag, mit Deiner Spende oder als ehrenamtliche/r HelferIn. Wir freuen uns auf Dich!

Spenden Mitglied werden

Unterstütze uns mit Deinem Like!

Und besuche uns in sozialen Netzwerken.