transfer – mobil sein, mobil bleiben

Generationenübergreifend mobil bleiben

Wann fährt die nächste S-Bahn? Funktionieren die Rolltreppen an der U-Bahn-Station? Ein kurzer Blick aufs Smartphone genügt. Ganz selbstverständlich nutzen heute viele Menschen neue Medien und Technologien für ihre Mobilitätsplanung. transfer – mobil sein, mobil bleiben möchte auch älteren BürgerInnen diese Möglichkeiten nahe bringen und sie dabei unterstützen, nachhaltig mobil zu bleiben. Das Projekt bedient sich dabei einer ungewöhnlichen Herangehensweise.

20151026_greencity_transfer_logo_philip_magin

transfer bringts zusammen

Internet, Smartphone, App… während Jugendlichen die neuen Kommunikationstechnologien täglich und selbstverständlich nutzen, sind ältere Menschen damit eher selten vertraut. Dabei ist das Internet ein effizientes Werkzeug, um die alltägliche Mobilitäsplanung zu erleichtern.

Wie wäre es da, wenn medienaffine, junge Menschen älteren MitbürgerInnen zeigen, wie die neuen Technologien dafür genutzt werden können? Das ist die Idee von transfer – mobil sein, mobil bleiben.

20180124_transfer_Rudolf_Diesel_Realschule_Sebastian Henkes_Green City (6)

Projekt in zwei Etappen

Zunächst lernen die SchülerInnen selbst in vier doppelstündigen Workshops etwas darüber, welche Inhalte sie im zweiten Schritt den SeniorInnen vermitteln. Die Inhalte gliedern sich dabei wie folgt:

  • Einführung Internet und Smartphones, Zusammenhang Mobilität und Klimawandel
  • öffentlicher Nahverkehr I: Grundlagen, elektronische Fahrplanauskunft, App und weitere Angebote der MVG
  • öffentlicher Nahverkehr II: Online-Ticket und weitere Angebote der MVG sowie Car- und Bikesharing
  • Fernverkehr (Bus und Bahn) sowie Mitfahrzentralen

Die SchülerInnen werden auf den Umgang mit älteren Menschen vorbereitet und üben in den vorbereitenden Modulen, was sie speziell beachten müssen, um die Kursinhalte älteren Menschen zu vermitteln.

Ausgerüstet mit diesem Know-How starten die SchülerInnen in die zweite Phase des Projekts. Jetzt kommen die SeniorInnen hinzu. In der Regel treffen sich alle gemeinsam im Computerraum der Schule. In vier weiteren Workshops vermitteln die SchülerInnen nun den SeniorInnen die gelernten Inhalte aus Phase I. Dabei sollen die SchülerInnen tatsächlich weitestgehend selbständig durch die Inhalte führen. LehrerInnen der beteiligten Schule und MitarbeiterInnen von Green City e.V. sind aber immer zugegen.

Blogeinträge zu diesem Projekt

Alle profitieren und haben Spaß

So lernen die SeniorInnen viel darüber, was heute mit modernen Kommunikationstechnologien im Bereich der persönlichen Mobilität möglich ist. In der geschützten Atmosphäre mit LehrerInnen und SchülerInnen ist es zudem für viele einfacher, etwaige Berührungsängste vor den neuen Techniken abzubauen.

Die SchülerInnen wiederum lernen bei transfer – mobil sein, mobil bleiben, Verantwortung für andere Menschen zu übernehmen. Sie üben sich darin, teils komplexe Sachverhalte einfach und verständlich zu vermitteln. Und nicht zuletzt zeigen sie soziales Engagement. All dies schlägt sich in einem Zertifikat nieder, welches sie am Ende des Kurses ausgehändigt bekommen.

Förderer:

Logo Civitas Eccentric

Partner:

  • weiterführende Schulen in München und Umgebung (ab 8. Jahrgangsstufe)
  • Alten- und Servicezentren sowie vergleichbare Einrichtungen für SeniorInnen
Umweltbildung.Bayern, Marktplatz Umweltbildung

Green City e.V. trägt das Qualitätssiegel “Umweltbildung.Bayern”

Zur Stärkung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung und zur Sicherstellung hoher Qualitätsstandards in der Bildungsarbeit aller bayerischen Umweltbildungseinrichtungen wurde 2006 das Qualitätssiegel “Umweltbildung Bayern“ vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz eingeführt. Aktuell sind rund 130 Einrichtungen, Netzwerke und selbstständig Tätige mit dem Qualitätssiegel “Umweltbildung.Bayern” ausgezeichnet. Green City e.V. wird als langjähriger Anbieter außerschulischer Umweltbildung bereits seit 2006 regelmäßig mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Mach mit!

Dir gefallen transfer – mobil sein, mobil bleiben und unsere anderen Projekte? Es gibt viele Möglichkeiten bei Green City e.V. mitzumachen! Unterstütze uns als Mitglied mit Deinem regelmäßigen Förderbeitrag, mit Deiner Spende oder als ehrenamtliche/r HelferIn. Wir freuen uns auf Dich!

Spenden Mitglied werden

Unterstütze uns mit Deinem Like!

Und besuche uns in sozialen Netzwerken.